LIPortal » Nepal

Eine Frau im Langtang-Tal © Lisa Melnikova

Nepal

Landesflagge Afghanistan

Nach dem Ende eines zehnjährigen Bürgerkriegs wurde Nepal am 28. Mai 2008 als demokratische Republik ausgerufen. Trotz des politischen Wandels bleibt die junge Republik eines der ärmsten Länder der Welt. Die politisch instabile Situation, Korruption, eine schwache Infrastrukur und der Mangel an Fachkräften behindern die Entwicklung.

Erfahren Sie mehr über Nepal

Landesflagge Afghanistan
ÜberblickSatellitenbild

Landesübersicht und Naturraum

Mit einer Fläche von 147 181 km² ist Nepal etwa doppelt so groß wie Bayern. Das Land in Südasien liegt als schmaler Streifen im südlichen Himalaja zwischen Indien im Süden und China im Norden. Mehr als ein Viertel der Landesfläche liegt höher als 3000 m. Nepal fasziniert durch seine botanische, zoologische und landschaftliche Vielfalt.

Geschichte & StaatDemo in Kathmandu

Geschichte, Staat und Politik

Am 28. Mai 2008 wurde die Abschaffung der 240 Jahre alten Hindu-Monarchie beschlossen und die „Federal Democratic Republic of Nepal“ ausgerufen. Die sehr junge Republik steht vor enormen Herausforderungen: fragile Sicherheitslage, der laufende Versöhnungsprozess, wirtschaftspolitische Reformagenda, Armutsbekämpfung etc..

Wirtschaft & EntwicklungKeramikproduktion in Bhaktapur

Wirtschaft und Entwicklung

Nepal ist ein von Subsistenzwirtschaft geprägter Agrarstaat und eines der ärmsten Länder der Welt. Das wirtschaftliche Wachstum lag in den vergangenen Jahren zwischen zwei und vier Prozent - zu wenig, um die Lebensverhältnisse spürbar zu verbessern. Nepal ist ein Schwerpunktland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

GesellschaftSchulkinder in Langtang

Gesellschaft, Kultur und Religion

Die Bevölkerung Nepals umfasst 29,9 Millionen Menschen. Ihr gehören zahlreiche ethnischen Gruppen an, die eigene Sprachen und Kulturen pflegen. Rund 80 % der Bevölkerung bekennen sich zum Hinduismus. Etwa ein Zehntel sind Anhänger des Buddhismus, Muslime und Christen bilden kleine Minderheiten.

AlltagStrassenarbeiten in Kathmandu

Alltag & Praktische Informationen

Nepal ist ein sehr gastfreundliches Land. Vor der Einreise sollte man sich gründlich über Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen, Sicherheitssituation, sowie die Gesundheitsvorsorge informieren. Auch Fragen zur Versorgung, zum Transport und zur Telekommunikation können vorab geklärt werden.

Die GIZ in Nepal

Die GIZ in Nepal

Informationen über die Struktur und die Arbeit der GIZ in Nepal

Über die Autorin

Lisa Melnikova

M.A., geb. 1982

ist Ethnologin und seit 2006 als Regionaltutorin für die Regionen Asien und Osteuropa bei der Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ) der GIZ GmbH tätig.

Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Kommentare!

Kontakt

Thorsten Hölzer
+49 2224 926144

Zum Kontaktformular

Erfahren Sie mehr über die AIZ

Über das LIPortal

Das Länderinformationsportal (LIPortal) wird von der Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ) der GIZ GmbH bereitgestellt. Ausgewiesene Landesexpertinnen und Landesexperten wurden mit der Erstellung der Inhalte beauftragt und betreuen diese kontinuierlich. Das LIPortal dient als Orientierungshilfe durch den Informationsdschungel des WorldWideWeb.